Studentische Hilfskräfte haben mehr verdient!

Unser Ziel

Einen Tarifvertrag für die studentischen Beschäftigten (TVStud) im Land Bremen

Offener Brief an die Landesregierung des Landes Bremen

Das online Semester bringt viele Herausforderungen mit sich. Damit studierende und lehrende nicht unter dem Druck zerbrechen, müssen solidarische Maßnahmen her!
Hier die bisherigen Reaktionen auf unseren offenen Brief

Go to Eine gerechte Bezahlung

Eine gerechte Bezahlung

In Bremen wird SHKs gerade einmal der Mindestlohn gezahlt. Nicht nur angesichts steigender Mieten und Studienkosten braucht es dringend eine Lohnerhöhung! Deshalb fordern wir eine Lohnerhöhung auf 13,70€.

Go to Dynamische Anpassung

Dynamische Anpassung

Unsere Lebenshaltungskosten wie Miete, Semesterbeitrag oder Versicherungen steigen. Wir fordern daher eine dynamische Lohnerhöhung, wie sie beispielweise im TV-L vorhanden ist.

Go to Erholungsbeihilfe für Gewerkschaftsmitglieder

Erholungsbeihilfe für Gewerkschaftsmitglieder

Gewerkschaftlich organisiere SHKs ermöglichen die Verhandlungen für einen Tarifvertrag. Daher fordern wir für Gewerkschaftsmitglieder eine Einmalzahlung von 75€ pro Jahr.

Go to Bezahlte Vor-und Nachbereitung

Bezahlte Vor-und Nachbereitung

Das Vor-und Nachbereiten von Tutorien, Lehre oder Workshops ist Arbeitszeit. Daher fordern wir, die bezahlte Vor- und Nachbereitung im Tarifvertrag zu regeln.

Go to 30 Tage Urlaub

30 Tage Urlaub

Momentan orientiert sich der Urlaub für SHKs am gesetzlichen Minimum. Dieser geringe Urlaubsanspruch wird nicht nur zur Erholung, sondern auch zur Prüfungsvorbereitung genutzt. Daher fordern wir einen höheren Urlaubsanspruch!

Go to Arbeitsbefreiung, Sonderurlaub

Arbeitsbefreiung, Sonderurlaub

Wir fordern eine Regelung zur Arbeitsbefreiung und Sonderurlaub analog zum TV-L, da auch SHKs Kinder betreuen und Angehörige pflegen. Wir wollen auch hier eine Gleichstellung mit den anderen Beschäftigten der Hochschulen.

Go to Auszahlung des Lohns am Monatsende

Auszahlung des Lohns am Monatsende

Momentan bekommen SHKs ihren Lohn zur Mitte des Folgemonats ausgezahlt. Dies ist nicht vereinbar mit der Lebenssituation, da viele Rechnungen zum Monatsende beglichen werden müssen. Daher fordern wir die Auszahlung zum Monatsende.

Go to Unverzügliche Aushändigung Arbeitszeugnis

Unverzügliche Aushändigung Arbeitszeugnis

Wir möchten, dass SHKs öfter von der Möglichkeit Gebrauch machen können, sich ein Arbeitszeugnis ausstellen zu lassen. Daher fordern wir das Recht auf die unverzügliche Ausstellung im Tarifvertrag.

Go to Bereitstellung von Arbeitsmaterialien

Bereitstellung von Arbeitsmaterialien

Für unsere Arbeit benötigen wir einen Arbeitsplatz und die nötige Hard- und Software. Diese Materialien werden jedoch nicht immer zur Verfügung gestellt. Daher fordern, dies im Tarufvertrag verbindlich festzuschreiben.

Worum geht's?

Der Sachverhalt in aller Kürze
Fast 2000 SHKs arbeiten im Land Bremen.

Die Lage von studentischen Hilfskräften (SHKs) an den Hochschulen im Land bremen ist prekär: Sie bekommen gerade einmal den Mindestlohn und werden auch ansonsten lediglich gemäß der gesetzlichen Mindeststandards beschäftigt. Das heißt z. B.: Wenig Urlaub, kein Weihnachtsgeld und darüber hinaus keinerlei Beschäftigungssicherheit.

Wenn dir das bekannt vorkommt, dann werde aktiv!
Erfahrt mehr über unsere Kampagne
Werde Mitglied in einer Gewerkschaft!

  • Ein WG-Zimmer in Bremen kostet durchschnittlich 350 €. Bei 11,13 € pro Stunde dauert es lange, bis dieses Geld zusammen ist.

1.100 SHKs haben uns ihre Meinung mitgeteilt. Hier könnt ihr die Auswertung der Umfrage lesen.

Aktuelles

Neuigkeiten über unseren Einsatz für den Tarifvertrag