Rückblick Teilpersonalversammlung

Teilpersonalversammlung für studentische Beschäftigte der Universität Bremen am 14.05.2019

Am 14. Mai 2019 lud der Personalrat der Universität Bremen einschließlich der Staats- und Universitätsbibliothek die studentischen Hilfskräfte und uns von TV STUD Bremen zur Teilpersonalversammlung ein. Knapp 200 SHKs kamen daraufhin auf dem Campus im kleinen Hörsaal der Keksdose zusammen.

Knapp 200 SHKs und Interessierte folgten unserer Einladung

Alle Plätze waren belegt

 

 

 

 

 

 

Die von uns im letzten Jahr durchgeführte Umfrage zu den Arbeitsbedingungen von studentischen Hilfskräften und deren Resonanz war Anlass für die Beschäftigtenvertretung mit einem Einblick in die gesetzlichen Grundlagen der Beschäftigung an der Universität zu beginnen. Schnell wurden Probleme deutlich und die Fragen der Studierenden zeigten, dass große Unsicherheit nicht nur seitens der SHKs, sondern auch deren Ansprechpartner*innen in z.B. der Verwaltung des jeweiligen Fachbereiches herrschen.

„Muss ich mir auch bei 20 Stunden im Monat eine Krankschreibung besorgen und diese einreichen oder gehe ich danach einfach ein bisschen mehr arbeiten?“, „Gibt es eine Möglichkeit, Überstunden ausgezahlt zu bekommen?“

Um nur einige Beispiele zu nennen. Fragen, die die Erforderlich- und Dringlichkeit unserer Forderungen deutlich machen und eine gute Überleitung zu unseren Vertreter*innen auf dem Podium schufen.  

 

Was ist TVStud?

Nach einer kurzer Vorstellung unserer Initiative und unseren bisherigen Aktionen folgte eine Art ‚Crashkurs Tarifvertrag‘: Was ist ein Tarifvertrag? Warum fordern wir einen solchen? Wie gestaltet sich der Weg dorthin und welche Vorteile kann er für uns als studentische Beschäftigte haben?1 Unter dem Motto „Organize! – Mandat durch Mitgliedschaft“ erklärten wir schließlich alle Beteiligten SHKs, das nur sie gemeinsam mit uns einen Tarifvertrag erkämpfen können, indem sie sich organisieren, d.h. Gewerkschaftsmitglied werden und sich nach Überreichung unserer Forderungen in Tarifverhandlungen mit der Freien und Hansestadt Bremen vertreten können. Bis zum 1. November diesen Jahres wollen wir daher 250 Mitglieder werden. 

Was sind die Ziele der Initiative?

Wir möchten uns noch einmal bei euch, die zur Teilpersonalversammlung gekommen sind, uns unterstützen und von uns weitererzählen, herzlich bedanken und freuen uns mit euch weiterhin für unsere Arbeitsbedingungen gemeinsam zu kämpfen! Ein Dank gilt auch dem Personalrat der Universität.

Noch kein Gewerkschaftsmitglied? Dann klicke hier (ver.di) oder (GEW). 

 

 

Es wurde über unterschiedliche Arbeitszeitmodelle diskutiert.

vielen Dank dass ihr so zahlreich erschienen seid!

 

 

 

 

 

 

 

 


1. Dazu lest gern in unserem Artikel „Gewerkschaftsmitglied werden“ weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *